Jagd- und Lustschloss in weitläufigem Landschaftspark
Schloss Favorite Ludwigsburg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Schloss Favorite Ludwigsburg aus den vergangenen Monaten.


34 Treffer

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Dienstag, 10. November 2020 | Allgemeines

18. November 1817: König Wilhelm I. beendet die Leibeigenschaft in Württemberg

Am 18. November 1817 wurde in Württemberg die Leibeigenschaft aufgehoben: An diesem Termin vor genau 203 Jahren wurde der königliche Erlass veröffentlicht, der die alte Abhängigkeit der Bauern vom Feudalherrn offiziell beendete. Ein Jahr zuvor erst hatte König Wilhelm I. nach dem Tod seines Vaters Friedrich I. den württembergischen Thron bestiegen. Der junge König sollte gleich in seinen ersten Regierungsjahren vieles auf den Weg bringen, was den Weg des Landes in die Moderne voranbrachte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an den tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer „Heldenaktion für alle“. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 6. November 2020 | Allgemeines

10.11. 1688: Liselotte von der Pfalz schreibt über die drohende Zerstörung Mannheims

Am 10. November 1688 schreibt Liselotte von der Pfalz einen ihrer berühmten Briefe: Sie klagt darin über die drohende Eroberung und Zerstörung von Mannheim. Die Prinzessin bewältigte ihr Leid, indem sie unzählige Briefe schrieb – und bis heute zeugen ihre Briefe, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg | Schloss Solitude, Stuttgart | Grabkapelle auf dem Württemberg

Mittwoch, 21. Oktober 2020 | Allgemeines

Alle Monumente geöffnet – Maskenpflicht gilt nun auf dem gesamten Gelände

Die gute Nachricht zuerst: Alle Schlösser und Monumente bleiben auch nach der verschärften neuen Corona-Verordnung geöffnet: das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss Solitude und die Grabkapelle auf dem Württemberg. Neu ist jetzt, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Maske nicht nur für Innenräume, sondern für das gesamte Gelände gilt. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg achten streng auf die korrekte Befolgung dieser Regeln – denn nur so kann es gelingen, den Betrieb auch unter Corona-Bedingungen aufrecht zu erhalten. „Dabei sind wir natürlich auf das Verständnis und die Kooperation unserer Besucherinnen und Besucher angewiesen“, sagt Stephan Hurst, als Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg auch für die Grabkapelle in Stuttgart und für Schloss Solitude zuständig.

Detailansicht
Schloss Favorite Ludwigsburg

Mittwoch, 7. Oktober 2020 | Allgemeines

Heiraten in Schloss Favorite: Restplätze frei für Besichtigungstermin am 10. Oktober

Am 10. Oktober um 10 Uhr bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg einen Besichtigungstermin für interessierte Brautpaare in Schloss Favorite an. Für den Rundgang durch die Räume mit Sonja Menold, stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung Ludwigsburg, sind noch wenige Plätze verfügbar. Die beiden Ludwigsburger Schlösser ‒ das Residenzschloss Ludwigsburg und das Lustschloss Favorite ‒ zählen mit ihren prachtvollen Räumen zu den beliebtesten Trauorten in der Region. Die Trautermine, die mit dem Ludwigsburger Standesamt abgestimmt werden, sind daher sehr begehrt. Für die Besichtigung der „Traumlocation“ Schloss Favorite am kommenden Samstag sind noch wenige Plätze verfügbar. Eine Anmeldung per Mail an info@schloss-favorite-ludwigsburg.de ist unbedingt erforderlich.

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg

Donnerstag, 1. Oktober 2020 | Allgemeines

Trautermine 2021 in den Ludwigsburger Schlössern – Vorbesichtigung am 10.10.

Es sind begehrte Termine: Jetzt geben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und das Ludwigsburger Standesamt wieder die Daten für standesamtliche Trauungen im Residenzschloss und in Schloss Favorite für das nächste Jahr bekannt. Mit dabei ist auch das Blühende Barock. Die Schlösser gehören mit ihren prachtvollen Räumen zu den beliebtesten Trauorten in der weiten Region. Bereits jetzt können interessierte Brautpaare ihre „Traumlocation“ besichtigen: Am 10. Oktober um 10 Uhr führt Sonja Menold, die stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung durch die Räume von Schloss Favorite. Für diesen Termin ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (per Mail: info@schloss-favorite-ludwigsburg.de).

Detailansicht
Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg

Donnerstag, 1. Oktober 2020 | Allgemeines

Trautermine 2021 in den Ludwigsburger Schlössern – Vorbesichtigung am 10.10.

Es sind begehrte Termine: Jetzt geben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und das Ludwigsburger Standesamt wieder die Daten für standesamtliche Trauungen im Residenzschloss und in Schloss Favorite für das nächste Jahr bekannt. Mit dabei ist auch das Blühende Barock. Die Schlösser gehören mit ihren prachtvollen Räumen zu den beliebtesten Trauorten in der weiten Region. Bereits jetzt können interessierte Brautpaare ihre „Traumlocation“ besichtigen: Am 10. Oktober um 10 Uhr führt Sonja Menold, die stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung durch die Räume von Schloss Favorite. Für diesen Termin ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (per Mail: info@schloss-favorite-ludwigsburg.de).

Detailansicht
Schloss Favorite Ludwigsburg

Freitag, 25. September 2020 | Sonstige Veranstaltungen

Un…Sterblich. Texte und Musik. Begleitprogramm zur Ausstellung

„Memento mori“ – das Thema der aktuellen Ausstellung in Schloss Favorite – prägt das Programm einer Veranstaltung am 4. Oktober um 17 Uhr. Unter dem Titel „Un…Sterblich“ haben Antje Keil, bekannt als Rundfunkmoderatorin, und Johannes Weigle ihr literarisch-musikalisches Programm eigens für die Ausstellung zusammengestellt. Fundstücke aus verschiedenen Epochen rund ums Thema Schönheit und Vergänglichkeit verbinden sich zu einer ungewöhnlichen Performance aus Poesie und Musik. Wegen der aktuellen Corona-Regeln ist die Zahl der Plätze begrenzt: Es wird daher um eine Anmeldung unter bdk@handwerk-bw.de gebeten. Die Karten kosten 10 Euro. „Memento mori“, die aktuelle Ausstellung des Bundes der Kunsthandwerker, ist noch bis 31. Oktober in Schloss Favorite zu sehen: Geöffnet ist immer samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 17 Uhr

Detailansicht
Schloss Favorite Ludwigsburg

Dienstag, 22. September 2020 | Ausstellungen

Das Schloss als Forum für Ausstellungen: „Wir sind offen für gute Projekte“

Aktuell ist im Schloss Favorite die Ausstellung „Memento mori“ mit Arbeiten baden-württembergischer Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker zu Gast. Die Ausstellungsräume im Sockelgeschoss der Favorite sind extra für solche Zwecke eingerichtet worden – und bieten seit der Wiedereröffnung in diesem Jahr einen stimmungsvollen Rahmen gerade auch für kleinformatige Projekte. Während „Memento mori“ läuft, planen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Ausstellungen in den neuen Räumen für die kommenden Jahre. Erklärte Absicht: Schloss Favorite soll auch als Forum für attraktive Projekte geöffnet werden. Die Schlossverwaltung Ludwigsburg lädt daher ausdrücklich dazu ein, sich mit Ausstellungsideen zu bewerben. Wie die Räume wirken und genutzt werden können, lässt sich gut bei der aktuellen Ausstellung des Bundes der Kunsthandwerker sehen: Noch bis 31. Oktober sind die Meisterwerke des zeitgenössischen Kunsthandwerks samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Detailansicht