Passer le continu répété
Un palais de chasse et de plaisance dans un vaste parc paysager
Château de la Favorite de Ludwigsbourg

mercredi, 11. mars 2020

Château de la Favorite de Ludwigsbourg | Généralités

Schloss Favorite ist wieder da: Am 14. März um 10 Uhr öffnen sich die Tore

Mehr als drei Jahren haben alle darauf gewartet: Jetzt öffnet die Favorite wieder. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg können am Samstag erstmals wieder die Tore zum einstigen herzoglichen Lustschloss aufschließen. Um 10 Uhr ist es soweit. Dann kann man bei den stündlich startenden Führungen die eindrucksvollen Innenräume der Beletage erleben und sich im Sockelgeschoss den künstlerischen Arbeiten von Friedensreich Hundertwasser widmen.

SEKT FÜR DIE ERSTEN 20 GÄSTE

Begrüßt und eröffnet wird ganz persönlich: Sonja Menold, die stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung Ludwigsburg, steht am Samstagmorgen um 10 Uhr bereit. „Die ersten 20 Besucherinnen und Besucher laden wir zu einem Glas Sekt ein“, sagt Sonja Menold, die natürlich auch alkoholfreien Fruchtsecco bereithält. Die ersten Gäste können dann, je nach Ticket, gleich bei der ersten Führung in der Beletage mitgehen oder sich in den Ausstellungsräumen umschauen. „Friedensvertrag mit der Natur“, die neue Ausstellung zum Werk von Friedensreich Hundertwasser, ist zweiteilig angelegt: Das Kombiticker für 10 Euro gilt auch für den Ausstellungsteil in den Attikaräumen des Residenzschlosses.

 

UMGEBEN VOM NATURSCHUTZGEBIET

Schloss Favorite liegt in direkter Nachbarschaft zum Residenzschloss am Beginn des Favoriteparks mit seinen uralten Baumriesen – ein Naherholungs- und Spaziergangsgebiet erster Güte. Aus dem Jagdpark und Tiergarten, der das Lustschloss zur Zeit von Schlossgründer Eberhard Ludwig umgab, ist längst ein Naturschutzgebiet geworden – eines der ältesten Baden-Württembergs. Mit dem milden Wetter, das für das Wochenende angekündigt ist, erwarten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg viele Spaziergänger, die beim Lustschloss Favorite vorbeischauen.

 

DIE GESCHICHTE DES RESIDENZSCHLOSSES IM KLEINEN
Wie das große Residenzschloss, das in Sichtweite liegt, wurde das Lustschloss unter Herzog Eberhard Ludwig am Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet. Mit der Wiedereröffnung präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten das Schloss im puren und unmöblierten Zustand – so wie es auch zu Zeiten der Herzöge und König die meiste Zeit des Jahres aussah. Die Räume wurden nur für die Aufenthalte des Hofes möbliert – jeweils passend zu Anlass und Gästezahl. Im freien Zustand zeigen sich die eleganten Räume in ihrer ganzen Schönheit – ein Erlebnis. Bei Führungen kann sich der Blick auf besondere Details konzentrieren, wie etwa die raren Papiertapeten aus der Zeit von König Friedrich I.. Der pure Zustand gilt nur für dieses Jahr: Mit der Saison 2021 wird sich das Schloss wieder möbliert zeigen.

 

FÜHRUNGEN UND BARRIEREFREIES ERDGESCHOSS
Ab Samstag wird Schloss Favorite täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet sein. In der Beletage starten die Staatlichen Schlösser und Gärten mit einer Führung täglich an den Wochentagen um 14.30 Uhr; am Wochenende finden stündlich Rundgänge statt. Mit der Sanierung ist es auch gelungen, den Besucherbereich im Erdgeschoss von Schloss Favorite barrierefrei zu machen. Das gilt für Kasse, Shop, Ausstellungsbereich und vor allem für die neue Toilettenanlage, die auch den Spaziergängern im Favoritepark zur Verfügung steht.

 

Service und Informationen

ÖFFNUNGSZEITEN

Erdgeschoss mit Ausstellungsräumen geöffnet vom 15. März bis 15. November

täglich 10 - 17 Uhr

 

FÜHRUNGEN IN DER BELETAGE

Samstag und Sonntag stündlich 10 – 17 Uhr, letzte Führung um 16 Uhr

Mo – Fr täglich 14.30 Uhr

 

Eintrittspreise

Erwachsene 4,00 €, erm. 2,00 €, Familienticket 10,00 €, Gruppen 3,60 € p.P.

 

AUSSTELLUNGEN

14.03. – 05.07.

Friedensvertrag mit der Natur

Ausstellung zu Friedensreich Hundertwasser

Kombiticket mit dem Residenzschloss: 10,00 €, erm. 5,00 €

 

08.08. – 31.10.

Memento mori – sei dir der Endlichkeit bewusst

Ausstellung des Bundes der Kunsthandwerker in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Freier Eintritt

 

INFORMATIONEN

Schlossverwaltung Ludwigsburg

Schlossstr. 30

71634 Ludwigsburg

Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00

info@schloss-ludwigsburg.de

Download et Photos