Skip to main
Summer residence set in spacious parkland
Ludwigsburg Favorite Palace

Wednesday, 12 February 2020

Ludwigsburg Favorite Palace | Exhibitions Schloss Favorite: Ein Lustschloss mit drei Jahrhunderten Geschichte

Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg, der Schloss- und Stadtgründer, war der Bauherr: Er ließ das Jagd- und Lustschloss nördlich der Residenz errichten. Er nannte es „Favorite“, französisch für „Liebling“. Als Vorbild diente ein Gartenpalais im kaiserlichen Wien.

DIE GESCHICHTE DES FAVORITESCHLOSSES

Nach den Plänen des herzoglichen Hofbaumeisters Donato Giuseppe Frisoni wurde das Schloss zwischen 1717 und 1723 erbaut und über eine Allee mit dem Residenzschloss verbunden. Es sollte Blickfang und Aussichtspunkt gleichermaßen sein. Zwei weitausladende Freitreppen führen nach oben in das repräsentative Hauptgeschoss, wo sich der Festsaal und die kleineren Zimmer befinden. Eine Dachterrasse mit vier kleinen Türmen bot einen wunderbaren Blick über den Tiergarten, den heutigen Favoritepark.

 

KLASSIZISTISCHE ELEGANZ IM INNEREN

Schloss Favorite war nicht für längere Aufenthalte bestimmt. Die württembergischen Regenten nutzten die Anlage vielmehr für kleine Ausflüge. Sie kamen beispielsweise zum Frühstück oder Kaffeetrinken, luden kleinere oder größere Gesellschaften zu Diners oder Hofbällen ein, ließen Singspiele oder Feuerwerke veranstalten. Unter König Friedrich I. von Württemberg erhielt das barocke Schloss in seinem Inneren eine moderne Neufassung, passend zum Beginn des 19. Jahrhunderts. Hofbaumeister Nikolaus Friedrich von Thouret schuf die hochelegante klassizistische Ausstattung, die heute noch den besonderen Reiz des Schlosses ausmacht.

 

UMGEBEN VOM NATURSCHUTZGEBIET

Aus dem Jagdpark und Tiergarten, der das Lustschloss zur Zeit von Schlossgrünbder Eberhard Ludwig umgab, ist längst ein Naturschutzgebiet geworden – eines der ältesten Baden-Württembergs. Es ist heute ein Naherholungs- und Spaziergangsgebiet erster Güte. Eindrucksvoll sind die mächtigen Baumriesen, die den Charakter des Parks prägen. An die Tradition als herzoglicher Jagd- und Tiergarten erinnern Damhirsche und Axishirsche und das Muffelwild, das man heute im Favoritepark trifft.

 

Service und Informationen

ÖFFNUNGSZEITEN

Geöffnet vom 15. März bis 15. November

Mo – So: 10 -17 Uhr

 

FÜHRUNGEN

Mo – Fr täglich 14.30 Uhr

Samstag und Sonnstag stündlich 10 – 17 Uhr, letzte Führung um 16 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene 4,00 €, erm. 2,00 €, Familienticket 10,00 €, Gruppen 3,60 € p.P.

 

INFORMATIONEN

Schlossverwaltung Ludwigsburg

Residenzschloss Ludwigsburg

71634 Ludwigsburg

Telefon +49 (0) 71 41 . 18 64 00

info@schloss-ludwigsburg.de

Download and images