Freitag, 19. Mai 2017 | 19.00 Uhr
Grabkapelle auf dem Württemberg
Lesung & Vortrag

Doris Grau rezitiert Liebeslyrik

Doris Grau; musikalische Begleitung: Julia Vetter und Sabine Zimmermann

Bild

An einem lauen Sommerabend auf den Treppen sitzen, die Aussicht genießen und wunderbarer Lyrik lauschen: Wer im letzten Jahr Doris Grau mit „Die Liebe höret nimmer auf“ gehört hat, wird sich jetzt schon auf eine Neuauflage freuen – und das mit Grund: Die Lesung mit der Kapellen-Kennerin hat sich übers Jahr zu einer richtigen Abendveranstaltung entwickelt. Als „Monument ewiger Liebe“ – so steht es in steinernen Lettern am Portal – hat der untröstliche König Wilhelm I. die Kapelle für seine jung verstorbene Frau Katharina errichten lassen. Der richtige Ort, um den Liebesliedern von Dichtern vieler Jahrhunderte nachzulauschen, von englischen Klassikern wie William Shakespeare oder Wystan Hugh Auden und von württembergischen Romantikern wie Eduard Mörike und Karl Gerok.

Schwer vorstellbar, aber wahr: Sogar schwäbische Liebeslyrik hat Doris Grau aufgespürt. Mandoline und Gitarre sind schon seit jeher das Instrument der Wahl für verliebte Ständchen, dazu noch poetische Flötenklänge: Die passende  Begleitung des romantischen Abends übernehmen die Musikerinnen Julia Vetter und Sabine Zimmermann.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Grabkapelle auf dem Württemberg
Württembergstraße 340
70327 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11 . 33 71 49
info spamgeschützt @ spamgeschützt grabkapelle-rotenberg.de

HINWEISE
Anmeldung erforderlich. Wenn einer der Termine wegen schlechten Wetters ausfallen muss, findet am Freitag, den 14. Juli, eine Ersatzveranstaltung statt.Wir informieren Sie kurzfristig per E-Mail!
Ab 17.30 Uhr und in der Abendpause bietet das Team vom „Blauen Bus“ Speisen und Getränke (nicht im Eintrittspreis enthalten).

DAUER
1,5 Stunden

PREIS
Erwachsene 13,00 €
Ermäßigte 6,50 €

ALLE TERMINE DIESER FÜHRUNG
Freitag, 19. Mai 19.00 Uhr
Freitag, 23. Juni 19.00 Uhr

HINWEIS
Die Grabkapelle auf dem Württemberg liegt in den Weinbergen und verfügt über keine Parkplätze. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen daher die Anfahrt mit den Bussen der Linie 61 der VVS ab Untertürkheim.
www.vvs.de

zur Ergebnisliste

 

Versenden
Drucken